top of page

Die ÖVP Niederösterreich bekommt einen neuen Widersacher!

Aktualisiert: 14. Dez. 2022

DIE "ZIEL" PARTEI ist es, unter deren Flagge der Stadtrat Wolfgang Durst aus Waidhofen an der Ybbs - nach Verlassen der "MFG" Partei - nun demokratisch mit seiner Mannschaft wirken wird.

Pressemeldung: Landtagswahl 2023 in Niederösterreich

Aufgrund der Missstände der ÖVP Niederösterreich mit Johanna Mikl-Leitner an der Spitze der Verfehlungen hat es sich die DSO Bürgerbewegung Österreich zur Aufgabe gemacht, diesem Treiben Einhalt zu gebieten.


Wie wir in den letzten drei Jahren feststellen mussten, hat die ÖVP eine massive Unterwanderung von Institutionen, politischen Ämtern und Gemeinden erwirkt. Dadurch ist ersichtlich, dass das Aushebeln des Rechtsstaates, der Gewaltentrennung sowie der Verfassung im Gesamten im Fokus dieser korrumpierten ÖVP liegen.



Die Bürger stellen sich immer mehr die Frage, wie man diesem Regime entfliehen kann oder wer eine rettende Idee hat: Die DSO Bürgerbewegung Österreich - Die Souveräne Opposition - stellt die politische Landschaft nun auf den Kopf. Denkbar einfach, jedoch abseits von parteiischen Ideologien, bündeln die Kleinparteien nun ihre Kräfte: Das Ziel ist es, eine Kontrollfunktion in den einzelnen Gremien einzurichten.


Leicht erklärt: Wenn ein Geschäftsführer seine Kontrollpflicht nicht ausübt, spielen die Mitarbeiter verrückt. Das Gleiche kann man von Dr. Alexander Van der Bellen sagen, er vernachlässigt seit mittlerweile sechs Jahren seine Aufsichtspflicht: Die Regierung, Parteien, die Landtage, Landeshauptleute sowie auch eine Vielzahl an Bürgermeistern benutzen das System, um sich einen Mehrwert zu verschaffen, der bis zur persönlichen Bereicherung gehen kann.


Neue Wege müssen gegangen werden! Welches Ziel kann nun eine Kandidatur im Landtag haben, wenn man gar nicht so viele Stimmen bekommen kann, um zu regieren? Ganz einfach: Das Ziel ist die Kontrolle und Aufdeckung von Vorgängen, die den Bürgern verheimlicht werden oder verborgen bleiben würden.


Somit geht die DSO Bürgerbewegung Österreich neue Wege und unterstützt als Partei eine neu gegründete Kleinpartei, die aus der Abspaltung der MFG Niederösterreich entstanden ist.


Die Partei „Ziel - Zusammen Ideen erarbeiten und leben“ steht für:


„Vor allem in den vergangenen Jahren haben wir erleben müssen, wie Politik „von oben herab“ betrieben wurde. Darum haben sich im Oktober 2022 elf optimistische Menschen aus der Mitte der Gesellschaft in Steinhäusl zusammengesetzt, um den Weg eines neuen Politikverständnisses einzuschlagen.

Die Idee, so Wolfgang Durst, ist es, dem Bürger seine Stimme auch zwischen den Wahlen zu geben, um Österreich wieder zu einer echten und nicht nur zu einer Wahldemokratie zu machen.“


Österreich braucht keine Parteien, die einen Spaltungsprozess in der Gesellschaft voran treiben. Wir brauchen Funktionäre und Abgeordnete, die nach den Grundsätzen unserer Verfassung nur ihrem Gewissen und den Wählern/Bürgern verpflichtet sind. Die DSO Bürgerbewegung Österreich setzt auf Kooperation sowie auf Wahlbündnisse, damit der versierteste Funktionär als Kontrollorgan für die Bürger im jeweiligen Landtag einziehen kann.


Der Souverän setzt sein Vertrauen durch demokratische Wahlen in die richtigen Positionen, um die korrupten Politiker aus ihrem Amt zu entfernen. In Österreich muss die Gerechtigkeit siegen, welche wir mit unseren vertrauten Funktionären erreichen werden. In kleinen Schritten werden wir unseren neuen Weg pflastern mit echten, ehrlichen und mutigen Menschen.

Sei mit Deiner Unterstützungserklärung (https://tinyurl.com/yzhk2wjz) einer der Grundsteine der neuen Politik, die uns Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Deine von der Gemeinde bestätigte Erklärung sende bitte per Post an: ZIEL – DEIN ZIEL, Auerbauernstraße 1/2, 3340 Waidhofen an der Ybbs. (Die Frist läuft am 18.12.2022 ab). Danke, dass Du daran glaubst, dass wir gemeinsam etwas bewegen können.


"Eine Initiative des WSD - Wahlbündnis Souveräne Demokratie"

581 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page