top of page

Die DSO übernimmt diplomatische Eigenverantwortung!

Aktualisiert: 6. Okt. 2022

„Energiekrise stoppen!“ – Jetzt Petition unterschreiben!


Aufgrund der momentanen, verschärften Krisen-Situation in Österreich, haben wir als Bürgerbewegung DSO - Österreich, DIE SOUVERÄNE OPPOSITION und weitere Unterstützer nun den Entschluss gefasst, eine eigene Petition zu starten. In Folge dessen werden werden wir auf Basis diplomatischer und friedlicher Verhandlungsmöglichkeitsansuchen nun selbst direkt Kontakt mit dem Kreml, der Russischen Föderation und mit dem russischen Staatsoberhaupt Kontakt auf nehmen! Somit entkoppeln wir uns souverän von den Regierungsentscheidungen! Gemeinsam mit Ihnen als Unterstützer/Unterstützerin dieser Petition (siehe unten) bringen wir eine Friedensbotschaft aus Österreich nach Russland!



Der russische Präsident Wladimir Putin (imago / ZUMA Wire / Sergey Guneev / Kremlin Pool)

05 10 2022_Offener Brief
.pdf
PDF herunterladen • 48KB

AUSZUG AUS DEN OFFENEN BRIEF AN WLADIMIR PUTIN

Offener Brief an Wladimir Putin Sehr geehrter Herr Wladimir Putin,

aufgrund der eklatanten Missstände durch die derzeit im österreichischen Amt befindliche Regierung haben wir im Namen der Bürgerbewegung DSO – DIE SOUVERÄNE OPPOSITION Österreich und mehreren weiteren Unterstützern (Parteien, Institutionen, Privatpersonen) den Entschluss gefasst, Ihnen unsere Situation, so, wie WIR diese in Österreich derzeit einschätzen, näherzubringen.


Die letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass Österreich - als NEUTRALES Land - die Richtlinien des Österreichischen Staatsvertrages korrekt eingehalten hat. Bereits der ehemalige österreichische Bundeskanzler Bruno Kreisky hat in seiner Amtszeit wertvolle außenpolitische Arbeit geleistet, um Frieden und Diplomatie in Österreich zu gewährleisten. Österreich war immer ein zentraler Ort für Verhandlungsgespräche von und mit Kriegsparteien, es war immerzu ein Freund der Diplomatie im politischen Spektrum.


Mit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union wurde bereits das erste Mal gegen die Neutralität sowie das Völkerrecht verstoßen, wobei die Duldung dieser Verletzung seitens Russland, Moskau und den Alliierten hier zum Tragen gekommen ist.

Kompletten Brief als download:

Einreichung des Schreibens an 2 Adressen: a) direkt in den Kreml, b) an die russische Botschaft, Stand: 03.10.2022 (Post, Email): An Wladimir Putin President of Russia pA Russische Föderation St.IIjinka 23 103132 Moskau Russland Botschaft der Russischen Föderation z.Hd. Herrn Dmitrij LJUBINSKIJ Reisnerstraße 45-47 1030 Wien


DIE UNTERZEICHNUNG DER DOKUMENTE






1.924 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page